Altareck

ALTAR-ECK / Drawing-Room #6
Ausstellung vom 23. November bis 22. Dezember 2006 in der Galerie im Turm

Roland Albrecht
Jovan Balov
Jens Becker
Markus Copper
Frank Diersch
Christina Friedrich / Susanne Uhl
Laura Kikauka
Wolfgang Krause
Ronald Lippok
Dieter Lutsch
Bert Papenfuß
Oliver O. Rednitz
RICARD
Marco Riedel
Steffi Stangl
Kata Unger
Hansa Wißkirchen

Das Ausstellungsprojekt „ALTAR-ECK“ vereint 17 Positionen von in Berlin arbeitenden Künstlern aus Kanada, Deutschland, Finnland, Schweden und Mazedonien, die der Einladung von Drawing-Room-Berlin gefolgt sind, Arbeiten zum Thema
ALTAR auszustellen. „Der Altar setzt sich aus einer Gesamtheit von Gegenständen mit symbolischer und
ritueller Funktion zusammen. Jedes einzelne Element hat einen Sinn innerhalb dieses Gesamtgefüges, das einer genau definierten Ordnung unterliegt. Das Beibehalten dieser Ordnung und die Wiederholung der Gesten der Ehrfurcht sichern die Kommunikation mit dem Jenseits, mit den Göttern. Der Altar stellt eine Entität dar, die oft übergangen oder zerschlagen worden ist. Christliche Altäre wurden nicht als Ganzes in die Museen seit deren Gründung zu Beginn des 19. Jahrhunderts
aufgenommen.

… Die übergeordnete Einheit ist das Gebäude, das unter Umständen sogar mehrere
Altäre beherbergt: der Tempel, die Kirche oder das Heiligtum.“
Jean Hubert Martin, 2001, Altäre, Kunst zum Niederknien, Hatje-Cantz Verlag, Ostfildern-Ruit

Was ist geblieben vom Urknall des ältesten ikonografischen Konzeptes außer dem Rauschen im All?
Die Idee zu dieser Ausstellung ist nicht an konfessionelle Setzungen gebunden, sie geht um mit der Behauptung, dass Museen und Galerien zeitgenössische Tempel sind, und dass die Kunst eine revolutionäre Kirche ist.

Zur Ausstellungseröffnung am Donnerstag, dem 23. November 2006 um 20 Uhr
laden wir Sie herzlich ein.
Hansa Wißkirchen spielt Schallwellenmusik.
Am 15. Dezember, 20 Uhr im Concert:
Die „Gehirne“, Sylvia Barth (voc), Florian Merkel (dr), Claus Löser (git) + Knut Baltz Formation und Jasmin Krausch
BARBAR hat an diesem Abend, sowie während der Eröffnung und Finissage zur Beichte geöffnet.

Drawing-Room-Berlin

Ort: Galerie im Turm
Galerie im Turm, Frankfurter Tor 1, 10243 Berlin
Tel./ Fax: 030 42 29 42 6
E-Mail: galerie-im-turm@kulturamtfk.de

Fotos Aufbau

Fotos Ausstellung

Konzert